WER SIND WIR?

CAPA Cannabis Patientenverein e.V. ist eine Vereinigung die gesundheitsbezogenes Wissen im Umgang mit medizinischem Cannabis und alternativen Heilmethoden vermittelt. Wir fördern die Zusammenführung von Medizin und Heilkunde.

Wenn Sie für Ihre bisherigen Behandlungen neue Möglichkeiten kennenlernen wollen, dann ist CAPA e.V. Ihr Ansprechpartner.

Es wird viel über medizinisches Cannabis diskutiert.

Die Meinungen gehen dabei sehr auseinander. Ist das gut oder schlecht für den Erkrankten und wie geht man damit um?  Das Wesentliche gerät völlig in den Hintergrund, nämlich die Frage: "Was wünscht sich der betroffene Mensch in seiner aktuellen Lage selbst und was hilft ihm?"

Das ist unser Thema.

WAS WOLLEN WIR?

Cannabis Heilpflanze ist kein Allheilmittel, hilft allerdings nachweißlich bei vielen Therapie Anwendungen. Cannabis Heilpflanze hat auch Nebenwirkungen, allerdings im Vergleich zu anderen Arzneien, relativ milde.

Wir sind überzeugt davon, durch wissenschaftliche, historische und gesellschaftliche Darstellungen diese Heilpflanze ein besseres Bewusstsein rund um alternative Heilmethoden zu schaffen.

Hierfür haben wir ein Konzept entwickelt, das eine Vielfalt an Methoden und Aktivitäten aufzeigt. Beratung und soziale Interaktion aus einer Hand bietet einen Wissenstransfer, welcher einen starken Mehrwert für alle Akteure ermöglicht.

Mit einem ganzheitlichen Ansatz tragen wir zur Aufklärung bei, um den medizinischen Nutzen der jahrtausendealten Cannabis Pflanze ins richtige Licht rücken. Wir bieten ein umfangreiches Angebot an Schulungen und Veranstaltungen. Das ist unser Angebot an Sie, das Sie annehmen können.Wir hoffen, dadurch die Lebensqualität von möglichst vielen Patienten zu verbessern.

WAS WIR NICHT MACHEN

CAPA Cannabis Patientenverein e.V. ist politisch nicht tätig und setzt sich für die generelle Legalisierung der Cannabis Pflanze nicht ein. Wir sind weder dafür noch dagegen. Zu diesem Thema haben wir als Verein keinen Bezug.

WIR BLEIBEN IM GESCHPRÄCH

CAPA Cannabis Patientenverein e.V. ist für einen Dialog mit vielen Akteuren aus verschiedenen Bereichen offen. Sei es Selbsthilfe, Aktivisten, Wirtschaft und auch Politik, wenn es Sinn macht. All diese Aktivitäten dienen jedoch einem Ziel: sich zu vernetzen, voneinander zu lernen um dem Patienten die bestmögliche Unterstützung anbieten zu können.